Die IHK für München und Oberbayern hat sich für die Scandio-Entwicklung SEBOL als zentralen Suchdienst entschieden. Die grundlegenden Suchfunktionen wurden diese Woche freigeschaltet. Alle Recherche-Funktionen im Intra- und Internet basieren auf SEBOL, der Scandio Search Engine, welcher Apache Lucene zugrunde liegt.

Die Artikel aus dem Web Content Management werden ebenso indiziert wie vorhandene Office oder PDF-Dateien im Intranet. Weiterhin wurde eine Schnittstelle zum zentralen LDAP-Server der IHK München erstellt, um auch Personendaten im Intranet auffindbar zu machen. Die Integration des Enterprise Wiki Systems Confluence ist für Ende 2010 avisiert.

Im Internet wird die Suche auf www.ihk-muenchen.de und der Website der Weiterbildungsakademie akademie.ihk-muenchen.de verwendet. Hier kommt noch eine Veranstaltungssuche hinzu. Der Erneuerung des Index-Servers und Search-Servers schließt sich ein einfaches und optimiertes Bedienkonzept für die webbasierte Oberfläche an. Durch die Anzeige von Navigatoren im Suchergebnis kann auf die erweiterte Suche verzichtet werden. Der Anwender schränkt das Suchergebnis durch Mausklicks weiter ein, bis er die gewünschten Daten gefunden hat. Der Autor von redaktionellen Beiträgen kann Suchanfragen mittels Content-Tags in sein Dokument aufnehmen und so redaktionellen Inhalt mit aktuellen Suchergebnissen mischen. Aufgrund der hervorragenden Produkteigenschaften von SEBOL konnte die Suchmaschine in fünf Zeitwochen eingeführt und integriert werden.