Wie mehrere Nachrichtenquellen berichteten sind gültige SSL Zertifikate der Firma Comodo in die falschen Hände gelangt.

Damit können Betrüger gefälschte Webseiten verbreiten, die dem Internetnutzer vom Browser her als sicher angezeigt werden und ihm dabei Schadsoftware unterjubeln können. Ein von den Browserherstellern integrierter Mechanismus zur Markierung ungültiger Zertifikate scheint in der Praxis nicht zu funktionieren, weshalb die Hersteller ihre Software patchen und zu einer Browseraktualisierung raten.
Die Patches sollten eigentlich per Autoupdate angeboten werden, ist dies nicht der Fall, hier ein paar Links zu den Downloadseiten der gängigsten Browserhersteller.

Downloadseiten
www.mozilla.com - Firefox 3.6
www.mozilla.com - Firefox 4.0
www.google.com - Chrome
www.apple.com - Safari
www.opera.com - Opera

Quellen
www.heise.de - SSL-GAU zwingt Browser-Hersteller zu Updates
www.pcworld.com - Google, Skype, Yahoo Targeted by Rogue Comodo SSL Certificates
www.v3.co.uk - Browsers scramble to block fake Comodo SSL certificates
blog.mozilla.com - Firefox Blocking Fraudulent Certificates