Dass wir JavaScript als Client-Sprache des Browsers nutzen, versteht sich von selbst. Der Browser ist aktiv und bietet den Rahmen für die Entwicklung fast aller Anwendungen der Zukunft. Das wissen wir aber nun auch schon einige Jahre und selbst die letzten Zweifler sollten es langsam kapiert haben. Aber wie sieht es mit dem derzeitigen Hype um node.js und Konsorten aus. Ist die Nutzung von JavaScript auf der Serverseite etwas Neues, Tolles, Besonderes? Eigentlich nicht. Serverseitiges JavaScript gibt es seit Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Der Netscape Enterprise Server erlaubte die Integration von JavaScript Applikationen. Der Hyperwave Information Server nutzt JavaScript seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich. Die Argumentation der heutigen Befürworter gleicht der Argumentation vor zehn Jahren. JavaScript ist kompakt, einfach zu erlernen und man kann auf beiden Seiten die gleiche Sprache nutzen.

Warum also der Hype? Erstens ist es so, dass wesentlich mehr Entwickler JavaScript programmieren können. Zweitens zieht es die Frontend-Entwickler in Richtung Server, weil sie nicht verstehen können warum der fehlenden JSON Request nicht machbar ist oder erst in drei Wochen zur Verfügung steht. Zweitens hat sich JavaScript gewandelt, die Sprache ist mächtiger geworden. Dank der aktuellen Engines wie Google’s V8 usw. ist es schnell und zwar richtig schnell. Und drittens prüft die Entwicklergemeinde derzeit genau, ob neue Sprachen, bzw. neue Arten der Anwendung, einen Zusatznutzen bringen. Die Objektorientierung ist nicht mehr Gott-gegeben. Man erlaubt sich auch den Blick in die funktionale Softwareentwicklung. Die gängigen Pattern wie MVC werden hinterfragt und neu interpretiert. Da passt JavaScript gut hinein. Übrigens nicht nur JavaScript sondern auch Scala, Groovy oder das gute alte Python.

Jetzt brauchen wir nur noch ein paar sehr gute Entwickler, die in den kommenden Jahren mit uns gemeinsam moderne und spannende Software programmieren wollen. Auch JavaScript. Studienabgänger, Profis oder Quereinsteiger! Die aktuellen Jobs sind unter folgendem Link zu finden: Jobs für Softwareentwickler und Consultants