Die neuen Features von JIRA 6.1 ermöglichen Flexibilität in der Workflowerstellung sowie Effizienz in der Aufgabenbearbeitung. Und das alles in einem modernen und schicken Design.

Highlights

Workflow-Designer
workflowEin komplett neuer Workflow-Designer, basierend auf HTML5, unterstützt die Flexibilität beim Arbeiten. Mit einer deutlich schnelleren Ladezeit hat das gesamte Team zu jeder Zeit den aktuellsten Workflow im Blick. Die integrierte Vollbildansicht gibt Aufschluss über die Positionierung der Aufgaben innerhalb des gegebenen Workflows und hilft dem Anwender dabei, gezielt ihre Aufgaben zu bearbeiten.

Custom Fields
fieldsEin weiteres Highlight verbirgt sich hinter der intuitiven Konfiguration von benutzerdefinierten Felder (“Custom Fields”). In JIRA 6.1 können ab sofort direkt aus der Detailansicht heraus Custom Fields erstellt werden. Die neu erstellten Felder werden automatisch auf allen weiteren relevanten Masken ergänzt. Bei Standard-Feldtypen gibt es sogar eine hilfreiche Feldvorschau.

Suchergebnisse
searchFür den Anwender ist die überarbeitete visuelle Workflow-Vorschau ein absolutes Plus. Ebenso wurde das Ein- und Ausblenden von Spalten bei Suchresultaten verbessert, so dass relevante Informationen einfacher gefiltert werden können. Dies hilft dem Team Entscheidungen zu treffen und Aufgaben somit schneller zu bearbeiten.

JIRA 6.1 bringt noch weitere nennenswerte Neuerungen. Dazu zählen:

  • Projektvorlagen wie zum Beispiel das Simple Issue Tracking Project oder das Software Development Project.
  • Diverse Enterprise Erweiterungen, die es beispielsweise ermöglichen Projektschlüssel problemlos zu ändern. Ebenso ist die Änderung von Usernamen von externen LDAP-Verzeichnissen nun realisierbar.
  • Eine integrierte Password Policy Feature
  • Verbesserte Integration der Quellcode-Verwaltung mittels erweiterter Bitbucket und Stash-Integration. Des Weiteren können Code-Branches direkt aus JIRA heraus erstellt werden.

Fazit

Hervorzuheben sind in erster Linie die äußerst gelungenen Neuerungen zugunsten der Administratoren. Ein modifizierbarer Workflow ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg für das gesamte Team. Er hilft jedem seinen Arbeitsfluss zu organisieren und wirkt unterstützend bei der Entscheidung, was wann auf welchem Weg zu erledigen ist. Das Team kann so schneller Ergebnisse mit einer hohen Qualität liefern. Ein hervorragender Helfer ist hierbei sicherlich der vollständig überarbeitete und moderne HTML5 basierte Workflow-Editor.
Mit JIRA 6.1 lassen sich neue Felder unkompliziert und direkt aus der Detailansicht erstellen. Dies reduziert den administrativen Aufwand deutlich. Bei den Suchergebnissen kann der tatsächliche Stand aller Aufgaben durch das vereinfachte Ein- und Ausblenden einzelner Spalten noch einfacher dargestellt werden. Insgesamt überzeugt JIRA in der aktuellen Version durch moderne und flexible neue Funktionen, die das Arbeiten deutlich vereinfachen und intuitiver machen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an diesem Plugin haben oder über eine Einführung von Confluence oder JIRA in Ihrem Unternehmen nachdenken. Scandio ist Atlassian Expert. Unsere erfahrenen Spezialisten beraten Sie gerne.