Wir von der Scandio freuen uns, die neue Version unseres Plugins PocketQuery 1.10 bekanntgeben zu dürfen. Falls es da draußen in der Confluence Welt Leute gibt, die noch nicht von PocketQuery gehört haben, möchte ich dieses Plugin an dieser Stelle nochmals vorstellen.

Was ist PocketQuery?

PocketQuery ist ein kostenfreies Plugin , das es ermöglicht, SQL Abfragen zu verschiedenen externen Datenbanken (via JDBC) auszuführen. Die Ergebnisse können dann auf Confluence Seiten als Tabelle oder Diagramm dargestellt werden. Da sowohl die Erstellung als auch Verwaltung von Abfragen, Datenbanken und Templates den Confluence Administratoren vorbehalten ist, ist der sichere Zugang zu sensiblen Daten jederzeit gewährleistet. Die Datenbankabfragen können dann von Benutzern innerhalb der erlaubten Spaces auf Confluence Seiten mittels dem PocketQuery Makro ausgeführt und parametrisiert werden.

pq_macrobrowser_chart

Was ist neu in der Version 1.10?

Unsere neue Version 1.10 bringt einige Verbesserungen mit sich. Vor allem hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit hat sich die PocketQuery Welt immens weiterentwickelt.

Dynamischer Makro Browser

In früheren Versionen, stellte der PocketQuery Makro Browser lediglich zwei Textfelder bereit: eines für die auszuführende Abfrage und eines für die Abfrage-Parameter. Die Parameter waren als ganze Zeichenkette mit vorgegebener Syntax einzugeben. Benutzer mussten genau wissen, was sie einzugeben haben - ziemlich umständlich.

Mit der Version 1.10 wurde der Makro Browser komplett dynamisch gestaltet: Alle im aktuellen Space verfügbaren Datenbankabfragen befinden sich ab jetzt in einem Dropdown Menü. So müssen Benutzer die Query Namen nicht im Voraus wissen. Nachdem eine Datenbankabfrage ausgewählt wurde, wird für jeden Parameter ein Eingabefeld inklusive dem Parameternamen angezeigt.

pq_dynamicmacrobrowser

Autovervollständigung für Datenbank Treiber

Beim Konfigurieren der Datenbanken mussten bislang Confluence Administratoren Pfade der Treiber manuell eingetragen. Diese Treiber sind von nun an automatisch gesetzt nachdem die URL zur Datenbank eingetragen wurde. Um Grenzfälle zu unterstützen, ist es für Administratoren immer noch möglich die automatisch eingetragenen Default Treiber zu ändern.
pq_dynamicdatabase

Außerdem

  • Unterstützung aller Confluence Versionen von 4.0 - 5.3
  • “spacekey” Wildcard für Abfrage-Parameter im PocketQuery Makro
  • Vereinfachte Bedienung im Confluence Administratoren Bereich. Sobald eine Entity angeklickt wird, kann dieses sofort bearbeitet werden.
  • Im PQ Admin Bereich wurden Fehlerinformation zur Fehlermeldung “cannot connect to database” hinzugefügt.
  • Bessere Bedienung des weiterentwickelten Editors im Adminbereich. Doppelklick im Textfeld öffnet nicht mehr den Editor. Positionierung der Links wurde geändert. Editorgröße wurde angepasst.
  • Unterstützung für anonyme Benutzer. Bislang traten Probleme bei der Makroausführung auf sobald anonyme Benutzer die Zielseite besuchten.
  • Verbesserte Protokollierung zur Analyse des Verhaltens von PocketQuery.
  • Mehrere Bugfixes, unter anderem der JavaScript Fehler “AJS.MacroBrowser is undefined”, der in unterschiedlichen Fällen auftrat.

Was jetzt?

Schauen Sie sich auf dem Atlassian Marketplace nach unserem Plugin um. Installieren Sie das Plugin auf Ihrem Confluence System. Auch eine Dokumentation und ein Teaser steht für Sie zum Lesen bereit. Lassen Sie uns wissen, was Sie von PocketQuery halten oder hinterlassen Sie einfach ein kurzes Review im Atlassian Marketplace. Falls Sie Probleme haben oder Bugs finden (es gibt natürlich keine, hehehe…) können Sie uns jederzeit kontaktieren.