Zu Beginn dieses Monats fanden bei uns zum siebten Mal die alljährlichen Scandio ShipIt Days statt. Dabei haben die Scandio Mitarbeiter 24 Stunden Zeit, um ein innovatives Projekt zu planen, durchzuführen, zu präsentieren und im Anschluss die Ergebnisse mit dem ganzen Team zu diskutieren und zu bewerten.

Worin bestand die Zielsetzung?

Die Teams und Einzelkämpfer sollten sich ein Projekt überlegen, das entweder der Scandio oder auch ihren Kunden etwas bringt. Dabei lag der Fokus nicht ausschließlich auf der Softwareentwicklung, sondern man konnte auch anderweitig kreativ werden. Die einzige Einschränkung bestand darin, dass die Zeit nicht dafür genutzt werden sollte, einfach die tagtäglich anfallenden Projekte und Aufgaben abzuarbeiten.

Wer nahm teil?

Rund 40 Mitarbeiter waren mit von der Partie, manch einer nahm sogar remote aus Kanada teil. Es wurde an 15 verschiedenen Projekten “gewerkelt”. Grundsätzlich konnte allein oder im Team gearbeitet werden, erwünscht war aber, dass bei der Teamwahl auch mal über den Tellerrand geschaut wurde.

Das neu eingekleidete Team
StandUp zu Beginn

Wie war das Programm ausgestaltet?

Am ersten Tag gab es gegen 15:30 Uhr ein kurzes StandUp, bei dem die Geschäftsführer nochmal einen kleinen Überblick über den Ablauf gaben und offene Fragen geklärt wurden. Dann starteten die Projekte bis um 15:30 Uhr am nächsten Tag. Nach den Projektpräsentationen wurden die Beurteilungen aller Teilnehmer ausgewertet und die Sieger gekrönt. Für die kulinarische Abrundung wurde in Form von Pizza und Bier am ersten Abend, über ein gemeinsames Frühstück und mittägliches Weißwurst-Schlemmen bis hin zum gemütlichen Ausklang im Wirtshaus am zweiten Tag gesorgt. So konnten sich die Teams voll auf die Projektarbeit konzentrieren.

Frühstück
Mittagessen

Welche Vorgaben gab es bei der Endpräsentation?

Jedes Team hatte 5 Minuten Zeit, um seine ausgearbeitete Idee inklusive Umsetzung und Nutzen vorzustellen. Die Präsentation ansich musste professionell vorgetragen werden, denn auch sie wurde als separate Kategorie bewertet.

Die Bewertung

Präsentation eines der Projekte

Die ShipIt Days bringen immer viel Spaß und Abwechslung, jedoch darf dabei nicht vergessen werden, dass es sich um einen Wettkampf mit verschiedenen Disziplinen handelt.

Die Bewertung der verschiedene Projekte erfolgte anonym und mithilfe eines Online-Umfragetools. Es konnten jeweils Punkte von 1-10 aufsteigend für die vier Kategorieren “Kompetenz, Innovation, Nutzen für die Scandio und Präsentation” vergeben werden.

Im Folgenden werden die jeweiligen Gewinner pro Kategorie kurz vorgestellt:

Kompetenz → Confluence Actions

Von Georg

Mithilfe von Confluence Actions können bestimmte Komponenten und Funktionen in Confluence einfach und automatisch zu Handlungsketten nach dem Baukastenprinzip verbunden und z.B. in andere Dateiformate importiert, exportiert oder per Email verschickt werden.

Innovation → Scandio Firejobber

Von Pedro, Stefan und Matthias

Durch den Scandio Firejobber kann schnell eine Rückmeldung darüber erhalten werden, ob es in Bamboo einen Fehler beim CI-Build einzelner Entwicklungsschritte gab. Anzeigt wird dies zum einen durch eine angeschlossene Glühbirne, die entweder mit rotem (= Fehler gefunden) oder grünem (= alles hat geklappt) Licht leuchtet und zum anderen über einen Sprachdienst, der akustisch angibt, um welches Projekt und welche Nummer es geht und wer den Job ausgelöst hat.

Nutzen für die Scandio → Bulk New

Von Max, Veronika und Felix

Das Zeiterfassungstool der Scandio wurde benutzerfreundlicher gestaltet, z.B. wurden das Anlegen der einzelnen Tage, die Errechnung der Stundenanzahl, der Überstundenabbau und die Urlaubsbuchung erleichtert. Zudem können nun Fehlbuchungen durch eingebaute Validierungen verringert und prozentuale Statistiken für die Projektarbeit erstellt werden.

Beste Präsentation → Spice Up

Von Alina, Christof und Maria

Die Scandio Küche sollte “aufgepeppt” werden. Dafür wurde aus Holz ein Gewürzregal in Form des Scandio “Os” ausgesägt, CI-gemäß in rot angemalt und mit gekennzeichneten Gewürzen bestückt. Außerdem wurde ein Stück Kork in Form gebracht, bemalt und wird jetzt als Pinnwand mit Fotos und Scandio News geschmückt.

Besonders kreativ ist das im Projekt entstandene Video im Stop-Motion Style.

Hauptgewinner → Estado

Von Benni, Ben, Carla und Jarek

Über alle Kategorien hinweg konnte das Projekt Estado am meisten überzeugen. Dieses stellt eine HipChat Integration dar, mit der Mitarbeiter über “/Kurzbefehle” schnell und einfach kenntlich machen können, dass sie aktuell nicht im Büro anzutreffen sind. Wer krank (/sick), im Home Office (/ho) oder bei einem Kundentermin (/customer) ist, wird dann direkt auf der Startseite unseres Confluence-Intranets im “Out-of-Office”-Widget angezeigt. Wer nur stundenweise auswärts ist, meldet sich mit einem kurzen /bio (= back in office) wieder zurück.

Befehle von Estado

Was gab es zu gewinnen?

Das siegreiche Team erhielt einen gravierten “Wanderstiefel”. Wir gratulieren den Gewinnern an dieser Stelle nochmals ganz herzlich und freuen uns, dass Estado schon so fleißig bei uns im Einsatz ist.

Für weitere Bilder und Eindrücke können Sie gerne unseren Instagram-Account besuchen.

Wanderstiefel