Eine der größten Herausforderungen für Unternehmen in der heutigen Zeit ist wohl, mit dem schnellen Wandel in der Arbeitskultur Schritt zu halten. In den letzten Jahren wurden Begriffe wie New Work, agiles Projektmanagement und Persönlichkeitsentwicklung zu Slogans einer modernen Bewegung, deren Ziel es ist, klassische Hierarchien weitestgehend abzuschaffen. Wer selbstorganisiert arbeitet, erfüllt seine Aufgaben effizienter und fühlt sich menschlich in seiner Arbeit bestärkt. Wer nur von “oben” gestellte Anweisungen ausführt, wird auf Dauer keinen Sinn in seiner Tätigkeit finden.

Scandio Teamstruktur

Die Unternehmensstruktur der Scandio hat sich in den letzten 5 Jahren durch das stetige Wachstum genau dahingehend entwickelt. Seit 2015 arbeiten wir daran, unseren Mitarbeitern und Teams ein größtmögliches Maß an Selbstverantwortung und -organisation zu ermöglichen. Doch das ist ein Vorhaben, das nicht von heute auf morgen geschehen kann. Im Vorfeld mussten wir uns einige wichtige Fragen stellen: Welche Aufgaben wollen und können wir abgeben? Welche Prozesse passen zu uns? Wie wollen sich die Gründer in das Unternehmen einbringen?

Da die Mitarbeiter der Scandio schon immer aufgeschlossen gegenüber “unkonventionellen” Methoden sind, war schnell klar, dass die Idee der selbstorganisierten Teams Erfolg haben würde. Wir sind der Meinung, dass ein hohes Maß an Vertrauen den Grundstein für eine gelungene Zusammenarbeit legt und Kreativität nur durch Freiheit im Denken und Handeln entstehen kann.

Welche Prozesse wir in den letzten Jahren entwickelt haben und wo sich die Scandio auf dem Weg zur Selbstorganisation im Moment befindet, wird in unserem aktuellen White Paper erläutert.