Da Atlassian im Oktober 2020 das End of Life für ihre Server Produkte verkündete, müssen bestehende Server-Kunden sich nun zwischen einem Betrieb ihrer Infrastruktur in Data Center oder einer Migration in die Cloud entscheiden. Trotz der vielen Vorteile, die eine Cloud Migration mit sich bringt, wie z.B. eine massive Kostenreduzierung und hohe Verfügbarkeit zu jeder Zeit, machen sich einige Unternehmen jedoch noch Sorgen um die Sicherheit ihrer Daten in der Cloud.

Alles Infos zur Atlassian Cloud und der DSGVO gibt es hier!

Die Kontrolle darüber zu haben, wo die eigenen Daten gespeichert werden, ist eine zentrale Anforderung für Unternehmen aller Größen und Branchen. Das Thema Datenspeicherung ist einer der wesentlichen Faktoren, wenn es darum geht, eine Migration von klassischen Server-Installationen zu einer Cloud-basierten Infrastruktur zu evaluieren.

Für Enterprise-Kunden ist die Datenresidenz bereits im Cloud-Plan enthalten. Dieses gibt Unternehmen mehr Kontrolle über ihre Daten, indem sie sicherstellt, dass ihre nutzergenerierten Inhalte innerhalb der USA oder der EU gespeichert werden.

Für Standard- und Premium-Kunden war die Datenresidenz im Laufe des Jahres geplant, um die Anforderungen an das Datenhosting in der Cloud zu erfüllen - und das ohne zusätzliche Kosten.

Doch wir haben gute Neuigkeiten!

Atlassian kündigte heute an:

“Today we are excited to let you know we have begun our rollout to officially include data residency across our Standard and Premium cloud plans for Jira Software, Confluence and Jira Service Management.”

Das heißt für Sie:

  • Bei neuen Cloud-Lizenzen, die nach dem 30. Juni 2021 erstellt werden, wird die Datenresidenz automatisch aktiviert.
  • Bei bestehenden Cloud-Lizenzen wird die Datenresidenz bis Oktober 2021 automatisch aktiviert.

Wenn Sie über weitere anstehende Features zum Thema Cloud und Sicherheit auf dem Laufenden bleiben wollen, werfen Sie einen Blick in die Atlassian Cloud Roadmap.

Sie überlegen, in die Cloud zu migrieren, aber sind sich nicht sicher, ob es das Richtige für Sie ist? Unsere Consultants helfen gerne!


Wer wissen will, was wir sonst noch so machen:
Scandiolife auf Instagram.
Hier zwitschert die Scandio auf Twitter.