PocketQuery 2.1 says hallo!

(Note: this is a news article about the new PocketQuery version 2.1. If you're searching for the documentation, find it here).

PocketQuery 2.1 says hello to the world! In this release, we focused primarily on one desire we've heard from many PocketQuery users: decouple the PocketQuery Administration from the Confluence Administration! But there are also a few other new minor features that might come handy for you!

Features

Group-based PocketQuery administration

It has been a limitation in the past that only Confluence administrators could access the PocketQuery administration. We tackled this limitation with version 2.1. Additionally to Confluence administrators, a group of PocketQuery administrators can be defined in a new PocketQuery configuration screen.

admin configuration menu link

admin menu entry

All users who are able to administer PocketQuery, will have a new link to the PocketQuery administration screen in their user menu in the top right:

admin menu entry

The old "Pocket Queries" menu link in the Confluence administration will stay alive for some time, but is now clearly stamped deprecated.

Query parameters of type Boolean

Previously, if you had a boolean value as a query parameter, the value was always translated to a string before it was executed. You can now use a parameter type Boolean for this purpose. Example:

Query parameters in SELECT clauses

Using the new parameter type Constant you can now have query parameters in the select clause.

Example:

SELECT Name, Population, :AdditionalColumn
FROM Country
WHERE Continent = :Continent

Render custom templates also when errors occured

Previously, custom templates were only rendered if no errors occurred in the PocketQuery execution. But you might also display something specific if there was an error. Now you can do this in your template:

#if (!$result)
There was an error with the query.
#else
...
#end

Deactivate auto-load for dynamic load

There is now a new macro parameter checkbox "Disable autoload" when the "Load macro dynamically" and "Use change params template" options are checked. If this is checked, the PocketQuery macro won't be loaded upon page load, but only when the "Change" button in the form is clicked.

Bugfixes

  • Double colons are not interpreted as parameters anymore. Some PostgreSQL statements use double colons as meta-syntax which caused problems earlier.
  • Column order was sometimes changed as soon as the caching option was checked on a query.
  • Special characters & and = could previously not be used in query parameters.

Where to go?

Home Office und remote arbeiten bei der Scandio

laptop-notebook-working-outside-1

Arbeiten von Zuhause oder in einer anderen Stadt und trotzdem sinnvoll im Team kommunizieren? Das ist für uns im Team bereits Alltag. Da wir eines der größten Projekte in der Scandio betreuen, ist unser Team entsprechend groß. Und nicht alle Kollegen wohnen und arbeiten in München. Ein Teil des Teams hat seinen Standort in Stuttgart und auch das Angebot „Home Office“ wird gerne genutzt. Um einen reibungslosen Projektablauf zu ermöglichen, mussten wir einige Hindernisse überwinden und so manche Dinge umstellen.

Weiterlesen ›

Relaunch des Außenwirtschaftsportals Bayern

Mitte Februar wurde die von uns neu gestaltete Website für das Außenwirtschaftsportal Bayern online gestellt.

auwi-bayern-browser-home
Die Scandio GmbH hat mit dem Portal – bei gleichbleibender Technik im IHK Open Source CMS – einen vollständigen Relaunch durchgeführt.

Die Hauptzielsetzung des Relaunches war zum einen die Vereinfachung des Portals in seinen Seitentypen und unterschiedlichen Strukturen. Die bestehenden Inhalte sollten nach Auswertung von Benutzerverhalten neu priorisiert und klarer angeordnet werden.

Zum anderen sollte ein modernes und flexibles Design auch eine funktionierende Grundlage für andere Forenportale im Umfeld des Außenwirtschaftszentrums liefern. Interaktionen auf mobilen Geräten, wie die Hauptnavigation oder die globale Suche, wurden mit dem Relaunch weiter verbessert.

auwi-bayern-iphone

auwi-bayern-ipad-home

Ein weiterer wichtiger Punkt zum Aufbau der neuen Website war ein rasterloses Layout, welches durch seinen modularen Aufbau den einzelnen Inhalten den Freiraum gibt, der für die beste Darstellung erforderlich ist.

Zusätzlich sollte der „Länderinfos“-Bereich erweitert werden, was mit Hilfe einer Kartennavigation und dem Einsatz von Piktogrammen erfolgreich umgesetzt wurde.

auwi-bayern-browser-detail-country

www.auwi-bayern.de

Als Frau bei der Scandio: Alina, erzähl‘ doch mal!

!!IMG_3487-blog2

Viele fragen sich, wie es wohl ist, als Frau in der IT-Branche zu arbeiten. Aufgrund dessen haben wir kürzlich unsere Kollegin Alina zu ihrer Sichtweise interviewt. Sie kümmert sich bei der Scandio um alles rund um Grafik, Webdesign und Frontend-Entwicklung.

Was bei unserem Interview rauskam? Lesen Sie selbst:

Weiterlesen ›

Scandio ist Teil der „Agile Arena“ auf der OOP Konferenz 2016

OOP_Banner_2016Software meets business“ – Unter diesem Motto findet auch in diesem Jahr wieder die OOP Konferenz für Software-Architekturen in München statt – bereits zum 25. Mal!

Wann?: 01. – 05. Februar 2016
Wo?ICM

Bereits zum zweiten Mal wird in diesem Rahmen die „Agile Arena“ stattfinden, bei welcher dieses Jahr auch die Scandio GmbH mit von der Partie sein wird. Gerne informieren wir Sie an diesen Tagen über Neuigkeiten zum Thema Agilität. Wir freuen uns über einen regen Austausch und beantworten gerne Ihre Fragen. Unsere Standnummer ist die 2.12.

OOP Teaser Bild

Zusätzlich gibt es einen „Agile Day“ als Special Day. Dieser findet am Donnerstag, den 04.02.2016 von 09:00 – 18:00 Uhr statt. Von 15:30 – 16:30 Uhr werden unsere Teammitglieder Christian Koch & Max Kleucker ihren Vortrag mit dem Titel „Agiler Projektbericht: Entwicklung eines Content Delivery Repository für innovative IoT Umgebungen“ präsentieren.

Worum es dabei geht? Lesen Sie selbst:
Innovative Produktentwicklungen erfordern neue Konzepte. Wie wird mehrsprachiger, markengetriebener Content erstellt, übersetzt, über Webservices gesammelt und verwaltet? Wie erfolgt die Auslieferung auf das Smartphone, den Ofen oder die Spülmaschine? Anhand eines spannenden Projektberichts zeigen die Speaker, wie während der gesamten Entwicklung kontinuierlich neue Requirements und technische Änderungen einbezogen werden konnten. Dank des agilen Projektvorgehens und des eingesetzten Atlassian Tool-Stacks konnte das zwölfköpfige Projektteam alle bisherigen Go-Lives bewältigen.

Unter diesem Link können Sie sich für den Ausstellungsbesuch registrieren und erhalten damit freien Zugang zur Ausstellung (inkl. Keynotes & Vorträge im OOP-Forum) und zu den Special Days & Masterclasses.

Bildschirmfoto 2016-01-11 um 12.28.13

Besuchen Sie uns an unserem Stand! Wir freuen uns auf Sie!

P.S.: Das OOP Konferenzprogramm finden Sie hier.

Verwalten Sie Ihr Confluence Dashboard!

Das Dashboard stellt einen der dominantesten Teile in den meisten Confluence Systemen dar. Als Landing-Page gewährt es eine erste Vorschau, was die Benutzer in den verschiedenen Bereichen, auf bestimmten Seiten, Blog-Beiträgen usw. erwartet. Es sollte daher immer sichergestellt werden, dass dieser erste Eindruck ein guter ist. Leider werden die Administratoren schon zu Beginn ihrer Confluence Laufbahn mit einer unerfreulichen Tatsache konfrontiert: Das Dashboard kann nur durch Programmieren individuell angepasst werden. Aufgrund dessen haben uns bei der Scandio schon zahlreiche Kunden kontaktiert mit der Bitte, das Layout ihres Dashboards zu ändern. In den meisten Fällen entwickeln wir dann ein benutzerdefiniertes Theme, das uns die Möglichkeit gibt, das Dashboard nach Belieben zu verändern. Das Dashboard kann aber ebenso durch Bearbeiten des „global layout“ unter Confluence Admin / Look and Feel / Layouts angepasst werden. Realistisch gesehen wird dies jedoch nie ausreichend sein, da es sich dabei lediglich um einen Template-Code handelt, ohne jegliche Berücksichtigung von Java oder sauberer Frontend-Entwicklung. Folglich beginnen wir in den meisten Fällen gleich mit einem Theme-Plugin.

Aber es gibt auch noch eine weitere sehr saubere und einfache Vorgehensweise, um das Dashboard zu ändern und verwalten. Das Beste daran: Dies kann von jedem beliebigen Benutzer, der weiß, wie man eine Confluence Seite verwaltet, vollzogen werden – denn wir stellen schlichtweg eine Confluence Seite auf dem Dashboard dar. Des Weiteren sind keine speziellen Add-ons notwendig – es kann alles mit den gewöhnlichen Confluence Ressourcen erreicht werden. Sie können das nicht glauben? Dann lassen Sie es mich im Folgenden genauer erklären…

Weiterlesen ›